Niklas Frank

In die Hirne spuckt sie Lügen, aus dem Hintern furzt sie Tod #afd

Wir Demokraten müssen, jeder für sich und alle zusammen, gegen die AfD konkret werden: mit Schildern, Fähnchen, Aufklebern, Gedichten, Sprüchen, Comics. Platziert an Außenwänden, auf dem Balkon, im Garten, an Auto, Hut oder Rollator. Zum Beispiel: „AfD = Aus für Deutschland“, „AfD = Aus für Demokratie“, „Nur Deutsche ohne Menschlichkeit wählen AfD“, „Wer Höcke, Weidel, Chrupalla wählt, Demokratie zu Tode quält“

In die Hirne spuckt sie Lügen, aus dem Hintern furzt sie Tod #afd Mehr lesen »

Neujahrsgrüße von der Wut-Palette

Wo’s nur ums Geld geht… Nachdem die bayerische Staatsanwaltschaft die Klimakleber schon als „kriminelle Vereinigung“ bespitzelt, wird es den deutschen Bauern bei ihren den Verkehr enorm behindernden Protestaktionen in dieser Woche sicher nicht anders ergehen. Oder irre ich mich da? Kann es sein, dass Menschen, denen es nur ums Geld geht, total verstanden werden, nicht

Neujahrsgrüße von der Wut-Palette Mehr lesen »

Hasenfüßiger NDR

Ein paar gutwillige Menschen aus meiner Gemeinde Ecklak meinten, die Denkmalsenthüllung würde doch sicher fürs regionale Fernsehen interessant sein. Also bot ich die Zeremonie am 26. November dem Kieler Funkhausdirektor der ARD an. Ich bekam die scheinheiligste Antwort aus seinem Beritt, die andererseits wunderbar zur Krokodilsträne passte. Daraufhin schrieb ich ihm diesen Brief: Landesfunkhaus Schleswig-HolsteinHerrn

Hasenfüßiger NDR Mehr lesen »

Wut und neue Kunden…

Mordswut Eine Mordswut hab ich auf die deutschen Studentenschaft! Da besetzen mitleidslose AntisemitInnen einen Hörsaal der FU in Berlin, können stundenlang ihre antimenschlichen Parolen schreien und jüdische Mitstudierende am Betreten der Uni hindern! Und was machen die anderen Studierenden? Stürmen etwa Studentinnen und Studenten den Hörsaal und drängen untergehakt mit friedlicher Wucht die AntisemitInnen aus

Wut und neue Kunden… Mehr lesen »

Für all die vergossenen Krokodilstränen

Gastbeitrag von Heike Pohl “Wir Deutschen und Österreicher haben die von uns penibel durchgeführte Vernichtung von jüdischen Kindern, Frauen und Männern bis heute nicht als unsere ureigenen Verbrechen angenommen. Stattdessen bauten wir Denkmäler und Gedenkstätten. Ein nahezu genialer Ablenkungscoup für daheim und das Ausland.Dabei wäre das einzig ehrliche Denkmal eine riesige Krokodilsträne, in der sich

Für all die vergossenen Krokodilstränen Mehr lesen »

Hubert Aiwangers ehrliche Antworten auf Söders Fragen

Recherche ist alles! Es ist mir – wieder mal durch glänzende Recherche – gelungen, Hubert Aiwangers ursprünglich verfasste Antworten auf Markus Söders 25 Fragen zu finden. Seine Vertrauten mussten ihn wohl auf Knien beschwören, seine ehrlichen Antworten so umzuschreiben, wie sie Söder dann bekam und veröffentlichte!      1. Wieso waren die Flugblätter in Ihrer Schultasche? Was

Hubert Aiwangers ehrliche Antworten auf Söders Fragen Mehr lesen »

25 knallharte Fragen von Söder an Aiwanger

Recherche ist alles! Als Alt-Journalist ist es mir durch meine glänzende Recherche gelungen, Markus Söders 25 knallharte Fragen an seinen Stellvertreter Hubert Aiwanger zu erhalten und hiermit zu veröffentlichen:                                                Gez. Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident                    

25 knallharte Fragen von Söder an Aiwanger Mehr lesen »

Eine Fuge für Hitlers Anwalt …

… titelt die Süddeutsche Zeitung auf Seite 3 in ihrem Artikel vom 24. Januar 2023, verfasst vom selbst in meinen kritischen Augen brillanten Schreiber Josef Wirnshofer. Bis heute ist nicht klar, warum Richard Strauss 1943 für den Nazi und Hauptkriegsverbrecher Hans Frank ein Stück komponiert hat – für den „lieben Freund“. Franks Sohn Niklas, der

Eine Fuge für Hitlers Anwalt … Mehr lesen »

Sportchauvinismus pur

Sport gehört zu Kultur. Nationalismus in Maßen. Was jedoch ARD und ZDF während der European Championships in München abgeliefert haben, war Chauvinismus pur! Da liefen im Hintergrund die spannendsten Wettkämpfe, doch – weil ohne deutsche Beteiligung – musste ich endlos einer Weitspringerin zusehen, die sich minutenlang auf ihren Lauf vorbereitete oder einem Stabhochspringer, der den

Sportchauvinismus pur Mehr lesen »

Warenkorb
Nach oben scrollen